logotype

Das freie Spiel

?Ich darf tun und erleben, was ich will und mit wem ich will?

Freies Spiel ist die Haupttätigkeit von Kindern in den Lebensjahren vor der Einschulung. Es kann überall, drinnen und draußen stattfinden. Im freien Spiel wird die Welt erfahren und handfest begriffen, die Dinge werden ausprobiert, den eigenen Intentionen untergeordnet, ihre Handhabung erfahren. Es werden Kontakte geknüpft, soziales Miteinander ausgelebt und erprobt, Erlebtes verarbeitet. Das Kind übt seine Bewegungsfähigkeit und -koordination, seine Grob- und Feinmotorik im Umgang mit den Dingen und anderen Lebewesen, entwickelt Kreativität, Phantasie und soziale Kompetenz. Dies in freier Weise tun zu dürfen, ist die Grundvoraussetzung für die Entwicklung seiner Intelligenz und Lebensfreude. Damit dies möglich wird, darf bei uns mit vielen naturbelassenen, unfertigen Materialien und Gegenständen gespielt werden, aus denen alles mögliche gestaltet werden kann. Die Erzieher sind eigentätig und wahrnehmend anwesend und mischen sich nur bei schwierigen Situationen oder unlösbaren Konflikten in das Spiel der Kinder ein.

2017  Waldorfkindergarten Ebersbach   globbers joomla templates